„Austritt aus einer funktionierenden Gemeinschaft“

Hans-Scholl-Realschule verabschiedet 120 Absolventen

„Man ist nicht nur ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an.“ Dieses Zitat von Theodor Fontane hatte Schulleiter Dr. Michael Meier als Motto für die Einladung zur diesjährigen Entlassfeier der Hans-Scholl-Realschule gewählt. Am vergangenen Donnerstag erhielten 120 Absolventen ihrer Abschlusszeugnisse.

Ehrengäste, Lehrerkollegium, Freunde und Familien hatten sich nach dem feierlichen Gottesdienst in der Michaelskirche eingefunden, um sich mit den Schülern über den Tag zu freuen, auf den sie sechs Jahre hingearbeitet hatten.

Stellvertretend für Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und die Fraktionen überbrachte Stadtrat Alois Schinabek (SPD) die Glückwünsche der Stadt Weiden. Elternbeiratsvorsitzender Martin Kohl gab den scheidenden Schülern „praktische“ Lebenstipps mit auf ihren Weg, die nicht unbedingt in Schulbüchern stehen.

In seiner Abschiedsrede stellte Dr. Meier den Wert der Gemeinschaft, aber auch die Verantwortung jedes Einzelnen in den Mittelpunkt. Er nahm Bezug auf aktuelle Ereignisse des vergangenen Jahres und hob hervor, dass die Schüler gut vorbereitet seien, um auf ihrem weiteren Lebensweg Verantwortung zu übernehmen, sich in neue Gemeinschaften einzubringen, aber auch, wenn es nötig sei, gegen den Strom zu schwimmen und sich nicht instrumentalisieren zu lassen. Er wünschte den Absolventen alles Gute und betonte, dass mit dem Abschluss die Basis für eine hoffnungsvolle Zukunft gelegt sei. Es gelte, das eigene Potential gut und effizient zu nutzen, dann würden die gesteckten Ziele auch erreicht.

Mit einer „Checkliste“ von A wie „Ausraster“ bis Z wie „Zukunft“ ließ Schülersprecher Korbinian Schönberger die Schulzeit noch einmal Revue passieren und bedankte sich im Namen der Absolventen für die vergangenen Jahre.

Nach der Zeugnisübergabe durch den Schulleiter, die Klassenleiter und den Elternbeirat wurden die Schüler mit einer Eins vor dem Komma besonders geehrt. Schulbeste sind Paul Hüllmandel (1,36) und Timo Mirwald (1,36). Es folgten: Daniel Fiks (1,45), Simon Forster (1,64), Kevin Krauß (1,67), Luca Seifert (1,67), Sebastian Götz (1,82), Marco Pöhnisch (1,82), Khalid Mikkaoui (1,91) und Sebastian Prölß (1,92).

 

Entsprechend dem Motto „Gemeinschaft“ gestalteten Schüler aus allen Jahrgangsstufen und die Lehrerband mit Tanz, Gesang und rhythmischen Beiträgen das kurzweilige und abwechslungsreiche Rahmenrahmenprogramm.